Mahonie
Mahonia aquifolium

www.garteninfos.de
Beschreibung:
Die Mahonie ist ein immergrüner Kleinstrauch mit auffällig dunkelgrünen, stachelbesetzten Bättern. An sonnigen Standorten verfärben sich die Blätter im Winter violett-bräunlich. Von April bis Mai bringt die Mahonie eine große Zahl von gelben Blüten hervor, die auch von unseren Insekten gerne besucht werden. Die schwarzblauen Beeren sind nicht nur recht zierend, sondern auch eßbar und gut geeignet zur Gewinnung von Saft, Marmelade, Konfitüre, Gelee, Most, Wein und Likör und zur Zubereitung von Joghurt und Quark.
Heimat:    Nordamerika
Wuchs:    Verzweigter Kleinstrauch,
Höhe ca. 1 m.
Blüten:   Gelbe Blüten, erscheinen in großer Zahl von April bis Mai.
Früchte:  Ca. 10 mm große, kugelige, schwarzviolette, eßbare Steinfrüchte. Vielseitig verwendbar.
Standort: Sonnig bis Schatten.
Boden:   Ist bodentolerant, eher kalkmeidend.
Eigenschaften: Frosthart, hitzeresistent.
Vermehrung: Vegetativ, Ausläufer, Steckhölzer
Unser Tipp: Als Strauch neben Staudenbeten gut geeignet. In ungeschützten Lagen erfieren die Blätter. Die Mahonie treibt jedoch im Frühjahr wieder aus und bildet neue Blätter.

Mahonie , Blüte
Mahonie, Blüte Gemeine Mahonie, Früchte
Mahonie, Früchte


© Foto: Zeitlhöfler